Als 1994 der Verein PRO·NON e.V., Verkehrspsychologische Beratung und Therapie gegründet wurde, war eine der ersten Aktivitäten eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 anzustreben. Dazu wurde die Qualitätsnorm, die in Industrie und Handel unerlässlich ist, für den therapeutischen Bereich handhabbar gemacht. Dafür wurde ein Qualitätssystem erstellt, das hilft Organisation, Struktur und therapeutische Dienstleistung laufend einem Bewertungs- und Optimierungsprozess zu unterziehen. Ziele sind die bestmögliche Lösung für Klienten anzubieten, deren Fahrerlaubnis entzogen ist, den behördlichen Anforderungen Genüge zu leisten und damit insgesamt einen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu leisten.

Diese Zertifizierung bedingt zeitlichen und finanziellen Einsatz, insbesondere durch die jährlichen internen und externen Audits, in denen die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems (QMS) überprüft wird. Hinzu kommt eine regelmäßige Anpassung an die Norm, wenn diese modifiziert wird, was alle paar Jahre geschieht. Bislang hat sich unser QMS zuverlässig als wirksam erwiesen. Ein sichtbarer Ausdruck sind die hohen Kundenzufriedenheitswerte und die Erfolgsquote bestandener MPUs, die über die Jahre hinweg bei 96 bis 97 % bestandener Begutachtungen liegt.

Im Rahmen des externen Audits 2016 durch die DQS MED (Frankfurt) haben wir die Umstellung auf die aktuelle Norm DIN EN ISO 9001-2015 vollzogen, die einige Änderungen mit sich brachte, z.B. die Betonung der Prozessorientierung im Sinne einer Verbesserung der Kundenzufriedenheit, die explizite Bewertung der Risiken unserer Dienstleistung und ein höherer Freiheitsgrad in der jeweiligen Dokumentation.

Wir sehen uns damit für die Zukunft gewappnet und werden weiterhin daran arbeiten unsere Vereinsstrukturen, therapeutische Handlungen und Dokumentationen laufend den Erfordernissen anzupassen. Wir möchten unsere Klientinnen und Klienten bestmöglich darin unterstützen, ein positives Ergebnis bei ihrer Begutachtung zu erreichen und dazu beitragen eine wirklich nachhaltige, langfristige persönliche Weiterentwicklung anzustoßen.

388819 QM15 2017 01 12 deutsch page 001

388819 QM15 2017 01 12 deutsch page 002